_DSC0827.JPG

Anmeldung, Aufnahme und Abmeldung

Unsere Kapazitäten

24 Krippenplätze
3 Integrationsplätze reduzieren die Kinderzahl auf 21.

55 Kindergartenplätze
5 Integrationsplätze reduzieren die Kinderzahl auf 49 Kinder.

15 Schulkinderplätze

Die Anzahl der Plätze reduziert sich bei der Aufnahme von Kinder mit (drohender) Behinderung.

  • Die Aufnahme in das Kinderhaus erfolgt nach Maßgabe der verfügbaren Plätze.
  • Die Anmeldung gilt grundsätzlich für das ganze Jahr, also vom 1. September bis 31. August
  • Die Reihenfolge der Anmeldung beeinflusst nicht die Platzvergabe. Allerdings können Kinder, die nach dem Anmeldetermin einen Kinderhausplatz wünschen, nur aufgenommen werden, sofern dann noch freie Plätze verfügbar sind.
  • Die Aufnahmekriterien orientieren sich an sozialen und gruppenpädagogischen Gesichtspunkten. Das Kind muss physisch und psychisch so gefestigt sein, dass es den Anforderungen des Kinderhausalltags gewachsen ist.
  • Die endgültige Zusage für einen Kinderhausplatz geht Ihnen schriftlich zu. Das durch den Aufnahmevertrag begründete Betreuungsverhältnis schließt einen Schnuppertag ein.

Der erste Tag im Kinderhaus

Bitte bringen Sie am ersten Tag folgende Dinge für Ihr Kind mit:

  • Brotzeittasche
  • Hausschuhe oder Rutschsocken
    Wir haben im gesamten Kinderhaus Fußbodenheizung.
  • 1 Foto Ihres Kindes für den Geburtstagskalender
  • Ersatzwäsche für kleine Unfälle
    (Unterwäsche, Socken, Strumpfhose, Pulli, Hose)
  • Matschhose
  • Gummistiefel

Bitte versehen Sie alle Gegenstände Ihres Kindes mit Vor- und Nachnamen!

 

Abmeldung

Abmeldung durch den Erziehungsberechtigten

Abmeldung durch den Erziehungsberechtigten während des Kindergartenjahres ist eine Kündigung nur aus wichtigem Grund (z. B. Wegzug) zum Monatsende unter Einhaltung einer Frist von vier Wochen zulässig. Eine Kündigung zum Ende eines Kindergartenjahres muss spätestens zum 31. Mai erfolgen.

Einer Kündigung bedarf es nicht, wenn ein Kind im Anschluss auf das Kindergartenjahr eingeschult wird. Für die letzten beiden Monate des Kindergartenjahres vor dem Übertritt in die Schule ist eine Kündigung nicht zulässig. Die Kündigung bedarf der Schriftform.

Schulkinder können ihren Hortplatz nur aus wichtigem Grund (z. B. Wegzug) mit einer Kündigungsfrist von 3 Monaten zum Monatsende kündigen.

Kündigen durch das Kinderhaus

Die Kündigung durch das Kinderhaus ist nur aus wichtigem Grund zum Monatsende unter Einhaltung einer Frist von vier Wochen zulässig.

Mögliche Gründe:

  • Wiederholte Verletzung der Pflichten und Regeln der Kinderhausordnung und sonstiger Erklärungen.
  • Häufig unentschuldigtes Fehlen über einen längeren Zeitraum.
  • Nichterfühlung der Zahlungsverpflichtungen trotz Mahnung innerhalb der letzten zwei Monate.
  • Eine sinnvolle pädagogische Zusammenarbeit mit den Eltern scheint nicht mehr möglich.
  • Eine sinnvolle pädagogische Förderung des Kindes scheint nicht mehr möglich.