_DSC0134.jpg

KIKUS-Konzept

Derzeit treffen in unserem Haus neben Deutsch weitere Nationalitäten aufeinander, die einen Anteil von rund 30% Menschen mit Migrationshintergrund ausmachen.

bulgarisch
russisch
türkisch
rumänisch
philippinisch
schwedisch
polnisch

bosnisch
tschechisch
belgisch
irakisch
afghanisch
österreichisch
eritreisch

Kinder in Kulturen und Sprachen
(KiKuS)

Das KIKUS-Konzept ist eine spielerische Sprachförderung mit einer fundierten sprachwissenschaftlichen Grundlage. Es bietet ein einfaches, praxiserprobtes und effektives Modell, um die Kinder beim Erwerb mehrerer Sprachen zu unterstützen:

  1. Deutsch als Zweitsprache
  2. Muttersprache als Erstsprache

Es basiert auf den drei folgenden Bausteinen. Das Kind befindet sich im Mittelpunkt dieser drei Einflussbereiche.

Erfahren Sie mehr über KIKUS und wie es funktioniert auf der Homepage des Zentrums für kindliche Mehrsprachigkeit e. V.:

www.kikus.org

1. Lernen einer Zweitsprache

Gezielte Sprachförderung KIKUS DEUTSCH in Kleingruppen mit max. 8 Kindern

2. Festigen der Zweitsprache

Anwendung der gelernten Deutschkenntnisse im Einrichtungsalltag

3. Fördern der Erstsprache

Anwendung der Erstsprache/n im Elternhaus.