Regelung im Krankheitsfall

Bei Erkrankungen oder sonstiger Abwesenheit ist das Kind möglichst bis 8.30 Uhr zu entschuldigen.

Belehrung
für Eltern und sonstige Sorgeberechtigte gem. §34 Abs. 5 S. 2 Infektionsschutzgesetz (IfSG)

Belehrung des Gesundheitsamts

Melden Sie uns bitte jede ansteckende und meldepflichtige Krankheit Ihres Kindes oder das Auftreten einer ansteckenden und meldepflichtigen Krankheit in Ihrer Familie (siehe Information des Gesundheitsamts).

Wir sind verpflichtet, dies dem Gesundheitsamt mitzuteilen. Dies gilt auch für längere Durchfallerkrankungen mit Fieber. Wie Sie sicher schon wissen, kann sich hinter einem harmlosen Durchfall eine EHEC-Infektion verbergen.

Weitere Regelungen zur Hygiene in Kindertagestätten finden Sie auf der Homepage des Landkreises Neuburg-Schrobenhausen.

Alle sonstigen gesundheitlichen Beeinträchtigungen und Behinderungen, die nach Aufnahme in das Kinderhaus aufgetreten sind, sollen uns mitgeteilt werden. Insbesondere sollten Sie uns über Allergien Ihres Kindes informieren.

 

Corona - Informationen:

Seit dem 1. Juli geltende Regelungen für Kindertageseinrichtungen, Kindertagespflegestellen und Heilpädagogische Tagesstätten

Die Kindertageseinrichtungen, Kindertagespflegestellen und Heilpädagogischen Tagesstätten (HPT) befinden sich im eingeschränkten Regelbetrieb.

Eingeschränkter Regelbetrieb bedeutet, dass alle Kinder ihre Kindertageseinrichtung, Kindertagespflegestelle oder HPT wieder regulär besuchen dürfen, sofern sie

  • keine Symptome einer akuten, übertragbaren Krankheit haben,
  • nicht in Kontakt zu einer infizierten Person stehen bzw. seit dem Kontakt mindestens 14 Tage vergangen sind und
  • keiner sonstigen Quarantänemaßnahme unterliegen.